Carven lange Radien


Ein Kurvenfahren mit geringster Driftkomponente.

Die Bewegungsphasen gliedern sich in die Vorbereitungsphase, Auslösephase und Steuerphase. In der Vorbereitungsphase wird Vor-Hochgegangen oder die Beine gebeugt und somit der Druck gelöst. In der Auslösephase entsteht ein Vorwärts-Einkippen mit Umkanten. In der Steuerphase wird ein geschnittener Schwung entlang der Kante ausgeführt.

Gelände: Zuerst eignet sich ein mittelsteiles Gelände, danach ist jedes Gelände geeignet.


Übungen:

  • Kurvenfächer
  • Einzelkurve
  • Eineinhalbkurve
  • Girlande mit Steuerdruck zum Hang
  • Kurvenwechsel von Kante zu Kante
  • Vorseitbeuge bewusst einsetzen
  • Außenski belasten
  • Hände auf das Außenknie
  • Berghand auf das Außenknie, Talhand in die Hüfte
  • Beckenzange
  • Bergski kreuzt Talski
  • Beim Fahren Fäuste zwischen die Knie
  • Aussteuern zur Tempokontrolle
  • Bogentreten über Falllinie


Fehler Korrektur
Driften beim Richtungswechsel bzw. auch in der Steuerphase Berghand auf das Talknie, Talhand drückt Hüfte zum Berg, Bergski kreuzt Talski
Beckenkurbel mit Beckenzange fahren
Innenlage Stöcke in Vorhalteposition